7771467_web_660_250

Das Grundprinzip meiner Arbeit ist die Suche nach Kompetenzerweiterung meiner Klienten. Wenn das Denken weit wird und das Thema und deren komplexe Zusammenhänge vom Klienten plötzlich selbst verstanden werden, öffnet sich eine neue Weite, die neue Wege zulässt. Manchmal werden Begrenzungen und Altes dafür losgelassen.

Der Weg dahin ist ein Prozess, bei dem ich meine Fähigkeiten der systemischen Analyse einbringen kann und klare Coaching Strukturen habe, Lösungen zu erschaffen. Als Buchautor habe ich ein weites Repertoire an Vorgehensweisen und Möglichkeiten, doch immer steht dabei der Mensch und der gute Kontakt zum Klienten im Vordergrund.

 

Um zu entscheiden was der richtige Coachingweg ist nutze ich die Indikatoren der Selbstverantwortung, der Wahrheit und der Ordnung des Systems. Missachtung dieser Faktoren zeigen schnell wo der Hase im Pfeffer liegt – also wo das primäre Problem ist. Aus dieser Sicht heraus ergeben sich dann im Coaching schnell neue Lösungen, zufriedene Klienten und Teams.

Coaching ist jedoch kein mechanischer Vorgang, sondern ein Gespräch unter Gleichen. Der Klient hat meist das Fachwissen, ich als Coach beobachte Sie unter den Gesichtspunkten, dass Sie quasi einen blinden Fleck haben, den Sie nicht (gerne) sehen. Durch die richtigen Fragen und manchmal auch ein wenig liebevolle Hartnäckigkeit ergeben sich neue Sichtweisen für Sie und damit elegantere Lösungen.