DSC00040x

Diese Woche war eine sehr trubelige Woche mit vielen Erlebnissen und mal ganz anderen Klienten als sonst. Und – das freut mich sehr, meinen Klienten hat meine Arbeit gut getan. Anbei 2 Feedbacks.

Coaching Feedback Nr – 1: Frau , Management im sozialen Bereich

“Ich schreibe dir heute mal aus einem totalen Hoch aus, was seit vorgestern bei mir eingekehrt ist und wollte dir von dieser Position aus mal berichten. Also, ich habe nun zu 99% keine Schmerzen mehr.  Fühle mich locker, leicht, beschwingt. Und sprühe über vor Energie und Wissensdurst. Ich möchte ganz schnell ganz viel lernen, fühle mich wie von den Toten auferstanden. Auf diesem Wege möchte ich Gott, dem Universum oder den Göttern dafür danken, dass du in mein Leben getreten bist und mir diese unglaublich tiefen, erfüllenden Erfahrungen ermöglichst.”

Coaching Feedback Nr 2. Dies war eine Besonderheit für mich. Zum ersten Mal habe ich eine geistig behinderte Frau gecoacht. Im Beisein von deren Bruder und einer Pflegeverantwortlichen. Das ganze war kurz aber effektiv. Dauer des Coachings 15 Minuten. Die gecoachte ist nach einer unbeantworteten Verliebtheit in ein völliges Loch gefallen und hatte sich ganz zurück gezogen. Hier die Antwort des Bruders vom Tag danach:

“Über den Zustand von Fr A. Hier zwei Beispiele ganz konkreter Natur: Herr B ist eine wichtige Bezugsperson für A und kennt diese schon seit 30 Jahren. Am Morgen nach dem Coaching bei Dir ist Fr A auf ihn zugegangen und hat ihn für ca. 10 Sekunden gedrückt, was sie in den Monaten zuvor nur unter starker Spannung und ganz kurz gemacht bzw. zugelassen hat. Zudem hat sie sich wieder zu den anderen gesetzt und das Gespräch gesucht, anstatt sich wie zuvor in eine Ecke zu hocken um möglichst allein zu sein.  Markus, ich bin überwältigt von diesen Entwicklungen und bitte Dich inständig mit Ihr weiter zu arbeiten.”